Die Möbelmanufaktur fertigt seit über vier Jahrzehnten in feinster Handarbeit Möbel mit unverwechselbarem Charakter: Wie kein Baum dem anderen gleicht, ist auch jedes Möbelstück ein Unikat. Dass Massivholz im Markt wieder in den Vordergrund rückt, sich der Mensch zunehmend auf Ursprünglichkeit besinnt, kommt der Manufaktur als Spezialist in der Massivholzverarbeitung sehr entgegen.

Stuhl mit "Sessel-Feeling"

Das neue Korpusmöbelprogramm „Lina“ verfügt über eine sehr feine Linienführung. Die Massivholzfront der Möbel bietet besonders viel Fläche, um das Maserbild des Holzes optimal zur Geltung zu bringen. Einen ungestörten Blick ins Innere erlaubt der filigrane Vitrinenschrank der Linie „Werra“, denn er kommt völlig ohne Türbänder aus. Auch die Vielfalt der Design-Stühle und Freischwinger wurde erweitert: Das neue „Anilin-Ledersortiment“ besticht durch seine Natürlichkeit ebenso wie durch seine Haptik. Jeder Stuhl vermittelt „Sessel-Feeling“: Die legere, weiche Aufpolsterung lädt zum bequemen Verweilen ein.

Weitere Informationen auf www.scholtissek.de