Diese speziellen Heizkörper passen exakt auf die vorhandenen Anschlüsse. Der alte Heizkörper muss nur entleert und abgeschraubt werden, dann wird bereits der neue Wärmespender montiert. Das geht schnell, leise und ganz ohne Mauerarbeiten vonstatten. Im Vergleich zum Heizkessel sind die neuen Wärmespender eine geringe Investition. Und während der Kessel für Bewohner und Gäste unsichtbar im Keller seinen Dienst verrichtet, machen die Heizkörper in der Wohnung die neue Heizanlage erst sichtbar und richtig erlebbar.