Abhilfe und Schonung bringen kühle, schattige Rückzugsorte in Gebäuden. Das Bundesumweltamt empfiehlt als optimale Raumtemperatur im Wohnzimmer 20 bis 23 Grad Celsius, im Schlafzimmer 17 bis 20 Grad Celsius und in der Küche 18 bis 20 Grad Celsius. Messwerte, die in der Sommerhitze leider selten vorzufinden sind. Umgekehrt im Winter: Hier bedarf es oft einer kurzfristigen, zusätzlichen Raumerwärmung, um ein behagliches Wohngefühl zu erzeugen.

Der hocheffektive Niva-Gebläsekonvektor sorgt das ganze Jahr über schnell und kostengünstig für persönliche Behaglichkeit: Je nach Wunsch kühlt oder heizt er Räume gezielt und bedarfsgerecht – in Neu- und Altbauten. Die Entwicklung des Heizungs- und Lüftungsexperten Vasco ist nicht nur eine sinnvolle Alternative zum laut zirkulierenden Ventilator und zur teuren aufwendigen Klimaanlagen-Installation, die beide zudem extrem energieintensiv arbeiten. Die Innovation ist vor allem eine langfristig sinnvolle und zugleich ressourcenschonende Anschaffung zur Erzeugung des optimalen Raumklimas. Der Gebläsekonvektor ist ein mit Lamellen und integriertem Ventilator ausgestatteter Kupfer-Aluminium-Wärmetauscher. Je nach Jahreszeit wird kalte oder warme Luft vom Ventilator angesaugt und durch den Wärmeleiter als Warm- oder Kaltluft in den Raum zurückgeführt. Das mit niedrigen Heizwasser- und relativ hohen Kühlwasser-Temperaturen betriebene Zweikreis-System ist ideal für den kombinierten Betrieb mit einer Wärmepumpe. Verfügt diese über eine Kühlfunktion, kann sie für den Gebläsekonvektor auch als Kältequelle – mittels Kaltwasser – herangezogen werden. Eine passive wie auch aktive Kühlung ist so möglich. Die Kombination aus Fußbodenheizung und zusätzlichem Konvektor im Wohn- und/oder Schlafzimmer ist beispielsweise optimal. Bei kürzesten Reaktionszeiten und höchster Energieeffizienz wird so ein gleichmäßiges, angenehmes Raumklima erzeugt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Drei-Stufen-Regelungen erfolgt der Einsatz nahezu lautlos und ohne störende Geräusche – dank der modulierenden, stufenlosen Gebläse-Regelung. Basierend auf dem Verhältnis der Temperaturdifferenz zwischen Soll- und Ist-Temperatur wird die Ventilator-Drehzahl automatisch herauf oder herunter geregelt. Ist der gewünschte Wert erreicht, setzt der Ventilator den Betrieb geräuschlos fort. Die Erwärmung bzw. Abkühlung des Raumes erfolgt damit superschnell und mit nur geringsten Betriebsgeräuschen. Die Bedienung ist bequem über ein Touch Display möglich.

Der Gebläsekonvektor ist eine Weiterentwicklung der belgischen Vasco-Experten und gehört zur Familie des Red Dot Design Award Preisträgers Niva. Der mehrfach preisgekrönte Designheizkörper verbindet die Harmonie von Design, Kreativität und höchster ökonomischer Funktionalität. Die sehr flache Niva-Front erzeugt eine Wirkung als schwebte sie vor der Wand. Da der Konvektor diskret hinter dem makellosen Korpus integriert ist, entsteht eine in sich stimmige optische Einheit. Allergiker profitieren ebenfalls: Ein spezieller Filter hält kleinste Schmutzpartikel zurück und sorgt so für ein staubfreies Klima. Ventilator und Wärmetauscher werden dadurch ebenfalls geschützt. Der Niva-Gebläsekonvektor ist in 55 verschiedenen Farben erhältlich.

www.vasco.eu