„KNX ist eine seit mehr als 30 Jahren weltweit etablierte Technologie für das Smart Home. Vor allem im privaten Wohnungs- und Hausbau gibt es aber immer noch viele Fragen“, erklärt Jörg Schulte von KNX Deutschland. „Wichtig war uns genau aufzuzeigen, welche Vorteile eine intelligente Vernetzung bringt.“ Die Broschüre „Smartes Zuhause, intelligentes Wohnen“ steht zum Download auf www.knx.de bereit. Was mit KNX alles möglich ist, wird in zahlreichen Beispielen erläutert. Automatisierter Sicht- und Sonnenschutz, clevere Lichtsteuerung, programmierte Szenen, eine Vernetzung verschiedener Sicherheitskomponenten wie Bewegungs- und Warnmelder, eine individuelle Heizungssteuerung, die Integration der privaten Solartankstelle – KNX bringt nicht nur in Neubauten ein Plus an Wohnkomfort, Sicherheit und Energieeffizienz. Der Standard ist so flexibel, dass er sich auch später noch an jede Lebenssituation anpasst. Das Kinderzimmer steht leer und soll zum Homeoffice oder Yogaraum werden? Mit den Jahren steigt der Wunsch nach mehr Sicherheit? Mit der flexiblen und schnellen Programmierung der KNX-Installation lassen sich die Funktionen einfach ändern und an neue Bedürfnisse der Bewohner:innen anpassen.

In der kabelgebundenen Variante ist die vernetzte Haustechnik mit KNX vor allem für den Neubau attraktiv. Doch auch das Nachrüsten im Bestandsbau ist möglich: Bei der Sanierung eines alten Hauses oder einer Altbauwohnung lassen Eigentümer die KNX-Busleitungen gleich mit der neuen Stromverkabelung verlegen. Wer sein Zuhause ohne das Aufklopfen von Wänden digitalisieren möchte, nutzt die smarten KNX-Funklösungen. „Was nicht oft genug betont werden kann: KNX-Produkte sind unabhängig vom Hersteller untereinander kompatibel, so dass man sich auf größtmögliche Flexibilität und Planungssicherheit verlassen kann“, erklärt Schulte. „Das Angebot ist riesengroß, so lässt sich eine modulare Gebäudesystemtechnik auf Basis von KNX auch noch nach Jahren oder Jahrzehnten erweitern.“

Über die Broschüre hinaus finden Interessierte auf der KNX-Homepage www.knx.de weitere Hintergrundinformationen, zum Beispiel zu aktuellen Fördermöglichkeiten für das KNX Smart Home.

www.knx.de