Die neuen Modelle verfügen über integrierte Luftqualitätssensoren, Automodus, der die Lüftergeschwindigkeit in Echtzeit an die aktuellen Bedingungen anpasst und stylische skandinavische Ästhetik. Der Blue ist kompakt, farbenfroh und preiswert und sorgt für unbelastete Luft, die der Konzentrationsfähigkeit, Effizienz und laut Blueair auch der Gesundheit guttut.

Der Klimawandel mit seinen längeren, wärmeren und vor allem trockeneren Sommern kann problematische Auswirkungen auf die Luftqualität in unseren Wohnungen und Büros haben. Pollen, Staub und der Gehalt an giftigen VOCs (Volatile Organic Compounds) in der Raumluft erreichen im Sommer ihren Höhepunkt. Blueair, Experte für Luftreinigungslösungen, informiert zu den wichtigsten Luftschadstoffen im heißen Sommer und klärt auf, wie Luftreiniger uns helfen, gesund zu bleiben, indem wir in Innenräumen gute Luft bewahren. Die Luftverschmutzung, die nachweislich sie die Auswirkungen von allergischen Reaktionen verschlimmert, nimmt ebenfalls weltweit zu. Etwa 40 % der Weltbevölkerung leiden an Pollenallergien, allein in Deutschland sind es 14,8 %.

Entscheidende Risikofaktoren sind hier neben genetischer Vorbelastung auch höhere Temperaturen oder Luftverschmutzung, die die Leidenszeit der Betroffenen verlängern und verstärken.** So verlängert sich die Tragezeit allergenauslösender Pflanzen oder es wachsen neue Pflanzen wie das Aufrechte Traubenkraut (Ambrosia artemisiifolia), das es bisher in unseren Breiten nicht gab, aber weitaus schwerere allergische Reaktionen auslösen kann, als der Blütenstaub heimischer Pflanzen.* Schnelle Linderung und ein geräuschloser Betrieb eines Luftreinigers sind hier hilfreich. Der Luftreiniger Blue 3210 von Blueair ist mit dem Quiet Mark zugelassen und entfernt nachweislich 99,99 % aller Pollen.. Durch den Anstieg der Raumtemperatur im Sommer wird die Freisetzung giftiger Gase aus Chemikalien in Reinigungsmitteln, Bodenbelägen, Farben und anderen dekorativen Materialien beschleunigt. Im Sommer kann ein Raum bis zu siebenmal stärker verschmutzt sein als im Winter.

Die gute Nachricht ist, dass TVOCs, einschließlich Formaldehyd in unseren Wohnungen und Büros, leicht entfernt werden können. Sie können Fens­ter und Türen zum Lüften öffnen, und ein für die TVOC-Entfernung zertifizierter Luftreiniger sorgt dafür, dass die Luft in Ihrem Haus sicher und gesund ist. Blueair Luftreiniger entfernen durch ihre HEPASilent-Technologie TVOCs effektiv aus der Luft und sogen so für unbelastete Atemluft in Innenräumen. Während der warmen und trockenen Sommermonate befindet sich mehr Staub in der Luft, gerade in Städten, denn hier sorgt der Asphalt für mehr Feinstaub als die fahrenden Autos. Doch es staubt nicht nur, im Sommer treten aus dem Straßenbelag auch Kohlenwasserstoff und das gesundheitsschädliche Naphthalin aus. Die austretenden Chemikalien werden in der Luft zu Vorläufersubstanzen von Feinstaubpartikeln der Klasse PM2,5, die aufgrund ihres aerodynamischen Durchmessers von weniger als 2,5 Mikrometern bis in die Lungenbläschen vordringen können.*** Größere Staubpartikel sind im Gegensatz zu den meisten anderen Schadstoffen in der Luft für das Auge sichtbar. Wir alle kennen die staubbedeckten Straßen der Städte während der regenfreien Zeit des Jahres – dieser Staub gelangt durch Lüftungsanlagen, Fenster und Türen in unsere Wohnungen und setzt sich an unserer Kleidung und unseren Haaren fest. Diese winzigen Staubpartikel in der Luft können leicht eingeatmet werden und gelangen insbesondere bei Kindern und Babys und älteren Menschen tief in die Lunge, wo sie Atem- und Herz-Kreislauferkrankungen verursachen oder Allergien auslösen können.

Da Kinder entwicklungsbedingt öfter atmen und körperlich aktiver sind, ist auch die Schadstoffbelastung im Verhältnis zu ihrem Körpergewicht deutlich größer als bei Erwachsenen. Dank der brandneuen Funktion Auto-Modus überwacht der intelligente Sensor die Luftqualität in Echtzeit und passt sich automatisch an, um seine Leistung zu optimieren. Die Partikelwerte werden auf der Luftqualitätsanzeige mit einer innovativen Farbskala angezeigt, die den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation entspricht: Blau für ausgezeichnet, Orange für mäßig und Rot für verschmutzt.

Der Blueair Blue ist leicht zu aktivieren, sehr schön leise und das Design hält was es verspricht, es fügt sich nahtlos in Wohn- wie Büroambiente ein. Die Farbauswahl tut ihr übrigens für das passende Design. Nach dem es einige Tage im Büro aktiviert war, können wir es in Bezug auf Design, Geräuschkulisse und Nutzung nur empfehlen.

*https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/UmweltKommission/Stellungnahmen_Berichte/Downloads/allergien_deutsch.pdf?__blob=publicationFile

**https://www.allergieinformationsdienst.de/krankheitsbilder/heuschnupfen/risikofaktoren.html

***https://www.spiegel.de/auto/hitze-heisser-asphalt-stoesst-viel-feinstaub-aus-a-773ca58e-7dc3-4bac-8e9c-4ea50e57a940
 
https://www.blueair.com/de/classic-family-page.html