Lautsprecher, Kaffeemaschine, Lichtschalter, der Kühlschrank – all diese Geräte werden smarter und kommunizieren über eine entsprechende Vernetzung miteinander. Für Nutzer steht in erster Linie die bequeme und digitale Bedienung der Geräte im Fokus. Aber auch die Möglichkeit, Haus und Wohnung besser zu schützen, gewinnt an Bedeutung.

Die in der Smart Home-Technologie verbaute Sensorik kann immer besser auch für Sicherheitsaspekte genutzt werden. Mit dem Smart Home Starter-Paket geht Zurich in der Entwicklung intelligenter Smart Home-Lösungen einen weiteren Schritt und verknüpft smarte Technik mit umfassendem Versicherungsschutz. „Wir wollen unseren Kunden helfen, Schäden durch smarte Technik früh zu entdecken oder gar zu vermeiden“, so Alexander Bernert, Head of Innovation and Market Management der Zurich Gruppe Deutschland. Das Paket beinhaltet ein Geräte-Set mit Basis-Komponenten der Firma ‚devolo‘. Darin enthalten sind eine Schalt- und Messsteckdose, Tür- und Fensterkontakt, Wassermelder, Zentraleinheit sowie eine Alarmsirene. Für eine Prämie von 14,99 EUR mtl. erhalten Kunden die Geräte-Basis-Komponenten sowie umfassende Serviceleistungen. Damit ermöglicht das Paket einen guten Einstieg in die Welt der smarten Haustechnik – gerade für diejenigen, die noch keine intelligenten Geräte im Haushalt installiert haben, aber neugierig auf die neue Technologie sind. Darüber hinaus können Kunden ihr Paket mit zusätzlichen, rabattierten Smart Home-Komponenten erweitern. Eine Auswahl bietet der in der Zurich-App eingebundene Onlineshop. Die Geräte werden mit der Versicherungsprämie drei Jahre abbezahlt und gehen anschließend in den Kundenbesitz über. Mit der Zurich Home Control-App haben Kunden ihre smarten Geräte immer im Blick und wissen auch unterwegs, was in den eigenen vier Wänden passiert. Registrieren die Sensoren einen Schadensfall, erhält der Versicherungsnehmer eine Push-Meldung direkt auf das Smartphone. So kann er oder ein angegebener Notfallkontakt den potentiellen Schaden schnell selbst überprüfen und Schlimmeres verhindern. Über die Zurich Notfall-Hotline erhalten Kunden zudem rund um die Uhr persönliche Betreuung, die im Schadensfall eine individuelle Soforthilfe organisiert.Ist der Kunde verreist, sieht der Versicherer nach dem Rechten – ganz wie vorab im Alarmplan individuell festgelegt. So wird nach einem gemeldeten Einbruch-Diebstahl sofort ein Wach- und Sicherheitsdienstes beauftragt oder der 24h-Handwerkerservice gerufen, um Notfallreparaturen vorzunehmen. Beim gemeldeten Wasserschaden sind über den Sanitär-Service Klempner und Co schnell zur Stelle.„Wir bieten ein ‚Rund-Um-Sorglos‘-Paket.

Im Schadensfall übernehmen wir die schnelle Organisation der Soforthilfe und die anschließende Bezahlung – sodass der Kunde sich um nichts weiter kümmern muss. Unsere Kunden sollen schließlich schnell wieder in ihr Heim zurückkehren können und sich in den eigenen vier Wänden sicher fühlen,“ so Alexander Bernert weiter.

http://www.zurich-news.de