Die Möbelstücke sind eine ganz besondere Verbindung von Form und Funktion, gegossen in Beton, und offenbaren erst auf den zweiten Blick ihren wahren Kern. Im Inneren steckt nämlich eine ausgeklügelte Technik, welche die gemütlichen und formschönen Betonmöbel bis auf eine Temperatur von angenehmen 45 °C aufwärmt. Als Möbel im Bad nicht nur ein Eyecatcher, sondern bequem zugleich. Nach dem Baden dick in den Bademantel eingekuschelt auf diesen warmen Stuhl zum Entspannen – das klingt nach besonderen Erholungsmomenten. Aber nicht nur das Innere der beheizten Liegen ist außergewöhnlich, auch Optik und Haptik sind einzigartig. Im Mittelpunkt steht das dynamische und geschwungene Design, welches dem massiven Werkstoff eine besondere Leichtigkeit verleiht und zeigt, was alles in dem grauen Werkstoff steckt.

Wie alle Möbel aus Beton von stayconcrete überrascht auch bei den beheizten Chaiselongues die Haptik. Der vermeintlich raue Beton ist angenehm weich, porenarm und glänzt matt. Gleichzeitig bleibt die Robustheit erhalten. Die bereits im Jahr 2011 entwickelten heated benches von stayconcrete stammen ebenfalls aus der kreativen Feder von Sacha Lakic. Der französische Produktdesigner mit Wohnsitz in Luxemburg hat unter anderem eine Vorliebe für die Gestaltung von Sportwagen und Motorrädern. Die geschwungenen Linien und die klaren Formen, die sich dort in vielen seiner Arbeiten wiederfinden, tragen maßgeblich zu seinen Möbeldesignentwürfen, auch bei den beheizten Liegen aus Beton, bei. Lakic gelingt es, die Betonmöbel fast skulptural wirken zu lassen.

https://www.stayconcrete.com/