Gefragt sind monochrome Möbel mit dezenten Griffen sowie natürliche Holz- und zurückhaltende Glasoptiken. Sanipa diesen Interior Trend für neue Badmöbel umgesetzt: Vindo – inspiriert vom portugiesischen „bem-vindo“ für Willkommen und dem schwedischen „Vind“ für Wind – wird seinem Namen voll gerecht. In der Designidee von Vindo verbindet Haas drei Aspekte: So passt sich das modular aufgebaute Möbelprogramm seiner Umgebung an und integriert sich perfekt in unterschiedliche, zeitgemäße Wohnwelten.

Vindo funktioniert gewissermaßen wie das „Kleine Schwarze“ als Basis für individuelle Baddesigns. Mit seiner wohnlichen Ausstrahlung, den warmen Farben und seiner auf das Wesentliche reduzierten Formensprache ist Vindo dabei zeitgemäß. Zentrale Elemente des Produktportfolios von Vindo sind Waschtischunterschränke in den gängigen Breiten von 80 cm bis 160 cm mit jeweils passendem Waschtisch, wahlweise als Schrankwaschtisch oder Aufsatzvariante. Vindo Smilla kombiniert die Waschtischunterschränke mit den ovalen Waschtischen Smilla. Optimal ergänzt durch ein Spiegelregal mit Ganzkörperspiegel, ein Hochschrank und zwei Mittelschänke mit einer bzw. zwei Türen und jeweils zwei Auszügen. Ein neuer, auf das Design von Vindo abgestimmter Spiegel mit Lichtsegel rundet das Angebot ab.

Das Möbelprogramm Vindo ist mit verschiedenen Oberflächen erhältlich.

www.sanipa.de