Das Innere gehört dem Sitzenden, das Äußere dem Raum: Aleksej Iskos und Boris Berlin setzten für die dänische Marke Menu konsequent auf Gemütlichkeit.

Die umlaufend hohe Lehne und die weichen Polster aus 70% Wolle und 30% Viskose laden zum bequemen Ausstrecken ein. Im Kontrast zu den weichen Kurven der Polsterung erscheint das Äußere geradlinig.

Die einfachen, geraden Metallbeine aus Stahl vermitteln einen fast schwebenden Eindruck. Das Kopenhagener Designduo Iskos-Berlin entschied sich, für die Gestaltung eines rundum komfortablen Polstersessels zu gestalten.

Mehr unter: https://www.ikarus.de/