Der Hersteller, der VIA-Zementfliesen, VIA greift die alte Produktionstradition der Zementmosaikplatten auf, und führt diese fort. Die Zementfliesen werden in originaler Materialzusammensetzung wie im 19. Jahrhundert gefertigt. Es werden natürliche Materialien verwendet - ohne künstliche Zusatzstoffe. Die teilmanuelle Produktion lässt jede Platte als Unikat entstehen. Durch diese individuelle Fertigung variieren die einzelnen Stücke leicht in ihrer Dicke und Farbigkeit.

Die unterschiedliche Plattendicke wird bei der Verlegung ausgeglichen. Die Platten werden nicht gebrannt, sondern getrocknet und sind bis nach ihrer Imprägnierung offenporig und daher schmutz- und feuchtigkeitsempfindlich. Sie sollten also unbedingt vor der Verlegung trocken und sauber gelagert werden. VIA Zementfliesen werden aus Naturmaterialien produziert und sind – wie auch Natursteine (z.B. Marmor) – säureempfindlich. Daher sollten sie nicht mit scharfen säurehaltigen Haushaltsmitteln gereinigt werden.

Säurehaltige Lebensmittel (z.B. Wein) sollten zeitnah von den Platten entfernt werden. Traditionell werden Zementmosaikböden mit Schmierseife gereinigt. Die VIA Schmierseife pflegt den Boden durch ihre rückfettende Eigenschaft und lässt über die Zeit eine schöne Patina entstehen. Auf der Firmenwebseite können alle Muster anhand von Farbe, Haus-Stil, Raumfunktion und Plattengröße sortiert und ausgewählt werden.