Vor allem lässt sich die Beleuchtung mit Hue flexibel gestalten und anpassen – je nach Situation, Stimmung oder Tätigkeit im Tagesablauf. 

„Hue White and Color Ambiance“ bringt zusätzlich Farbe ins Spiel

Die verschiedenen Lichtquellen lassen sich stufenlos dimmen, vernetzt steuern und automatisieren. Das funktioniert gruppiert nach Räumen oder auch einzeln.
Drei Produktfamilien lassen sich kombinieren:

„Philips Hue White“-Lampen sind mit ihrem warmweißen Licht optimal zur funktionalen Beleuchtung in zum Beispiel Fluren, Abstell- oder Durchgangsräumen. Insbesondere mit Hue-Dimmern erleichtern sie den Einstieg in smartes Licht für zuhause.

„Philips Hue White Ambiance“ ist ideal für Wohnräume. Lampen und Leuchten dieser Familie ermöglichen weißes Licht im gesamten Spektrum zwischen kerzenlichtartigen 2.200 Kelvin und einem belebenden Tageslichtweiß (6.500 Kelvin). Lichtszenen zum Entspannen, Lesen, Konzentrieren oder Energietanken entfalten damit ihre volle Wirkung. Automatisierbare Routinen erleichtern das Aufwachen und Einschlafen, können das Licht beim Verlassen des Hauses automatisch ausschalten oder die Lichtstimmung ab bestimmten Uhrzeiten automatisch anpassen.

„Hue White and Color Ambiance“ bringt zusätzlich Farbe ins Spiel: In 16 Millionen Nuancen können die farbfähigen Lampen und Leuchten das Ambiente ganzer Räume besonders stimmungsvoll und kreativ gestalten – wahlweise intensiv farbenprächtig oder dezent, flächig oder in Form gezielter Akzente, die sich zu besonderen Anlässen hinzuschalten und anpassen lassen. 

Die Vernetzung mit Bewegungs- und Rauchmeldern, Fenster- und Türkontakten trägt zur Sicherheit bei, erleichtert den Alltag. Und mit Schlafzyklus-Apps kann Hue den eigenen Schlaf- und Biorhythmus noch besser in Einklang bringen. 

Auch ohne Bridge

Mit Philips Hue Dimmschaltern gelingt der Einstieg in smartes Licht auch ohne Bridge, WLAN, App oder sonstiges Zubehör. Durch die intelligenten Dimmer lassen sich die Lampen vernetzt steuern.

Eine Bridge lässt sich auch nachträglich ergänzen, um die Steuerungs- und Anwendungsmöglichkeiten nach Belieben zu erweitern. Sie ermöglicht auch die nahtlose Vernetzung mit anderen Smart Home-Plattformen. Philips Hue ermöglicht dies in einzigartigem Umfang, versteht sich bestens mit den Plattformen von Apple, Amazon, Bosch, devolo, Innogy, Logitech, Nest, Philips TV, SmartThings oder Telekom. 

Wohlfühlambiente auf Zuruf

So lässt sich Hue nicht nur auf Zuruf per Stimme steuern, sondern auch durch bloße Präsenz: Das funktioniert mittels Hue Bewegungsmelder besonders intelligent, denn der kleine kabellose Sensor kann beliebige Räume zu verschiedenen Tageszeiten mit unterschiedlichen Lichtszenen erhellen. Er aktiviert die Beleuchtung in unzureichend beleuchteten Räumen und schaltet sie automatisch aus, wenn man den Raum wieder verlassen hat. Mit ihm finden auch Gäste jederzeit sicher und komfortabel durch das Haus.

Tipp: Wer mag, kann die Lichtstimmung von Filmen, Musik und Videospielen dynamisch auf den gesamten Raum erweitern oder Bundesliga-Tore in Vereinsfarben feiern.

Mehr unter: www.philips.de/lightingnewsroom