Ein warmer Holzfußboden aus bis zu sechs Meter langen, geräucherten Schlossdielen aus Mooreiche bildet einen kontrastreichen Rahmen für schneeweiße Interieur. Im direkten Blickfeld findet sich der Küchenblock, ein 2,10 x 0,95 m großer Arbeitsbereich.

Die flächenbündig eingelassene Edelstahlspüle kombiniert mit einer Designer-Armatur ist das einzige integrierte Element. Um den Monolithcharakter zu mindern und so den wohnlichen Aspekt zu unterstützen wurde in die Front ein offenes Fach zur Ablage von Kochbüchern und Zeitschriften integriert.

Beinahe unauffällig zieht sich die 5,70 x 0,65 m große Küche über die gesamte Rückwand des Wohnraumes. Dank der grifflosen, gleichmäßig aufgeteilten Fronten mit Touch-Tronic Funktion fügt sich die Küchenzeile perfekt in das puristische Wohnambiente

 

Die typisch unaufgeräumten Küchenbereiche sind Vergangenheit.

Riesige, raumhohe Schiebetüren verbergen unzählige Elektrogeräte wie Kaffeemaschine, Toaster, Wasserkocher, Brotschneider etc..

Auch der Backofen und die Spülmaschine sind unsichtbar verbaut. Auf der linken Küchenseite befindet sich eine voll integrierte, 75 cm breite Kühl- und Gefrierkombination. Nur die Lüftungsschlitze im Sockel lassen den Einbau erahnen.

Unterbrochen werden die geradlinigen Oberflächen von dem mittig platzierten Gas-Kochfeld.

Umrahmt von geflammten, schwarzen Nero Assoluto Granit und einer beleuchteten Glasrückwand bildet die Kochnische einen schönen Kontrast zu den weiß lackierten Fronten. Die Dunstabzugshaube wurde wiederum flächenbündig in die Oberschränke integriert.

 

Ein angehängtes Deckenelement über dem Kochbereich führt die eckige Formensprache fort.

Die flächenbündig eingepassten Downlights und Lautsprecher verstärken den modernen Wohncharakter. Dank dieser raffinierten Ideen von Schmidt Holzinger Innenarchitekten aus Rodgau konnte der Wunsch der Bauherrn nach einer minimalistischen Küchenfront realisiert werden– klar, weiß, hochglänzend und perfekt vom Boden bis zur Decke.

Diese detailgetreue Verwirklichung der Wünsche der Bauherrn war nur dank des umfangreichen Wissens über moderne Werkstoffe sowie des Verarbeitungs-Know-hows der Experten von Schmidt Holzinger möglich.

Ergänzt wird das exklusive Küchenensemble von einem Weinregal der besonderen Art:
Ein altes Champagner Rüttelbrettgestell aus massiven Eichenholz lagert Rot- und Weißweinflaschen mit sichtbarem Etikett. So sind diese optimal aufgehoben, denn der Korken wird immer von Flüssigkeit umspült und kann nicht austrocknen.

Ein Tisch aus geseifter Eiche, flankiert von 8 Vintage Designerstühlen aus den 60er Jahren bildet den wohnlichen Mittelpunkt.

Pendelleuchten von Tobias Grau schimmern bei Licht leicht rötlich und ansonsten in klarem Schwarz, angelehnt an den dunklen Granit der Kochnische. Der Mix aus Vintage-Design und modernen Elementen kommt in dem minimalistischen Ambiente optimal zu Geltung.

Mehr Infos unter: www.schmidtholzinger.de