In einer authentischen Kooperation vereinen Our/Berlin Vodka und KPM Berlin Manufakturporzellan und Premium-Vodka. Unter dem Label „handmade in Berlin“ präsentiert die neue Kollaboration eine Sonderedition aus LAB Bechern und Our/Berlin Vodka für elaborierte Drinks und zeigt damit die gemeinsame Liebe zur Heimatstadt.

Die Leidenschaft für handgefertigte Perfektion verbindet die traditionsreiche KPM Berlin und die junge Destillerie OUR/Berlin Vodka in einer Kooperation auf Augenhöhe. Die gemeinsame Heimat Berlin wirkt als Inspirationsquelle für das moderne Design der hochwertigen Handarbeitsprodukte. Für alle Berliner und Berlin-Liebhaber entstanden unter dem Label „handmade in Berlin“ die Sets aus puristischen LAB Bechern, mikrodestilliertem Wodka und handgefertigtem Beton-Tray.

Modernes Setting für einen Hauptstadt-Drink

Inspiriert von KPM Laborporzellanen aus dem 19. Jahrhundert, schuf KPM Chefdesigner Thomas Wenzel mit der multifunktionalen LAB Serie eine neue Ikone in zeitloser Formensprache. Modern inszeniert auf einem handgefertigten Betonbord ergibt sich mit den Sets aus LAB Bechern und OUR/Berlin Vodka das ideale Setting für einen authentischen Hauptstadt-Drink.

Durch den dünnwandigen und leichten Porzellan-Becher kommt der milde, frisch-fruchtige Charakter des Vodkas perfekt zur Geltung. Das Berlin Shot-Set aus zwei LAB Bechern No. 0 oder Berlin Mule-Set mit einem LAB Becher No. 2H und je einem Our/Berlin Vodka und handgefertigtem Betonbord sind für 85 Euro erhältlich. Rezeptideen finden sich auf der KPM-Seite.

Mikrodestillierter Wodka

Seit März 2013 wird in der Mikro-Destillerie in Kreuzberg aus Berliner Wasser, deutschem Weizen und einer eigens entwickelten Hefekultur ein Premium-Wodka hergestellt. Charakteristisch ist seine Milde und Reinheit, sowie die leicht fruchtige Note im Abgang. Lokal destilliert und per Hand abgefüllt ist Our/Berlin ein Manufakturprodukt durch und durch, eng verbunden mit dem kreativen Puls und der Vielfalt Berlins. Optisch besticht die 350 Milliliter-Flasche durch ihren cleanen Look, reduziert auf das Wesentliche.

Inspiriert von Laborporzellanen

Seit mehr als 250 Jahren steht KPM Berlin für Design „handmade in Berlin“. Die Metropole ist dabei schon immer sowohl Heimat als auch Inspirationsquelle der Manufaktur, in der bis heute Ikonen in zeitloser Formensprache entstehen. Inspiriert von KPM Laborporzellanen aus dem vorigen Jahrhundert, schuf Chefdesigner Thomas Wenzel die multifunktionale Berlin LAB Serie. Die minimalistische, exakte Formgebung, die Leidenschaft in der Herstellung und die funktionale Anwendungsmöglichkeiten sind die Hauptcharakteristika der modernen Kollektion.