Einen eigenen Spa zu Hause, den Wellness-Tempel nur für sich allein oder eine Luxus-Oase? Für viele Menschen bleiben große Bäder ein Traum. Insbesondere in City-Lage muss man sich in der Regel mit wenig Quadratmetern zufrieden geben. Aber wer sagt eigentlich, dass es Komfort, Design und schicke Architekturen nicht auch für kleine Räume gibt?

Den Gegenbeweis tritt Pelipal an. Das Entwickeln von Lösungen für kleine Bäder, platzsparende Konzepte, filigrane Waschtische und individuelle Anpassungen gehören für den Badmöbelspezialisten  aus Ostwestfalen-Lippe zum Alltag. Heutzutage muss niemand mehr auf Badkomfort verzichten, denn auch auf kleinstem Raum ist ausreichend Platz für frische Ideen.

Stauraum bringt Ordnung ins Minibad

Minibäder stellen den Bewohner vor die Herausforderung, das Raumproblem intelligent zu lösen. Oft lassen eher herumstehende Sachen als die kleine Fläche das Bad ungemütlich erscheinen. Es gilt, den zur Verfügung stehenden Platz optimal zu nutzen und so viel zu verstauen, wie möglich.

Wer sein Waschbecken gegen ein modernes Waschtischensemble mit Unterschrank ersetzt, wird den gewonnen Platz schnell zu schätzen wissen. Hier können Föhn und Co. verstaut und die kleinen und großen Beautygeheimnisse vor neugierigen Blicken geschützt werden. Klug geplant räumen großzügige Unterschränke elegant auf. Denn Ordnung ist in einem kleinen Bad das A und O.

Spiegelschrank sorgt für Platz, Licht und optische Weite

Ein All-Time-favourite für kleine Bäder ist der Spiegelschrank. Stilsicher kombiniert er die drei wesentlichen Bad-Talente: Zusätzliche Stellfläche schenkt Hygieneartikeln ein Zuhause, Spiegel und Licht lassen das Bad größer erscheinen. Ausgestattet mit Schiebetüren, fügen sich Spiegelschränke besonders praktisch in kleine Raumkonzepte ein, da sie das Wegtreten vom Waschplatz ersparen.

Moderne, integrierte LED-Lichtlösungen passen sich wiederum an die jeweilige Nutzung an. Je nach Stimmung kann zwischen warmer Beleuchtung für ein gemütliches Abend-Ambiente oder kaltem Licht, um am Morgen die Lebensgeister zu wecken, gewechselt werden. Ob Kranzbeleuchtung, Lichtleiste oder Aufsatzleuchte mit energiesparender LED, Lichtspiele können es nicht genug geben. Sie sind ein wichtiger Wohlfühlfaktor und setzen auch kleine Bäder ausdrucksvoll in Szene.

Regale stellen ausgewählte Accessoires zur Schau

Mehr Wohnlichkeit ins Badezimmer zaubert ein durchdachtes Möbeldesign. Waschtischschränke mit offenen und geschlossenen Flächen lockern die Fronten optisch auf – der Raum wirkt weniger zugestellt. In den Regalen finden Gegenstände, die sonst auf dem Becken stehen, ihren Platz und sind trotzdem stets griffbereit. Schöne Parfüm-Flakons, Dekorationen oder kleine Pflanzen können ebenfalls stilvoll in Szene gesetzt werden. Wer es praktisch mag, kann hier auch direkt unter dem Waschtisch Handtücher zur Nutzung aufhängen.

Auch warme Farben werten kleine Bäder auf. Während früher Einheitsweiß im Fliesentempel dominierte, bieten renommierte Badmöbelhersteller heute eine breite Palette an Dekorvarianten an. Diese zeichnen sich durch gute Pflegeeigenschaften aus und versprühen wohnlichen Charme.

Wohnliche Dekore bringen Flair ins Winzbad

Besonders Holzdekore wirken einladend und holen ein Stück Nature-Feeling ins private Mini-Spa. Hochglanzfronten in Weiß, Anthrazit oder Schwarz erfreuen sich großer Beliebtheit. Aber auch Strukturoberflächen wie Graphit Struktur, Riviera Eiche oder Betonoptik bringen Flair ins Bad.

Um im Fresh-Bereich eine harmonische Architektur mit Aha-Effekt zu schaffen, sollte die Badmöbeleinrichtung aufeinander abgestimmt sein. Denn dann lassen sich erstaunliche Effekte erzielen. Mit verschiedensten Kombinations-Möglichkeiten in Material, Farbe, Design und Stil passen sich die Pelipal-Systeme jedem Geschmack an. In unterschiedlichen Maßen und für jeden Grundriss.